Zu viel Real Life: Streams bis auf Weiteres auf Eis gelegt

Das Wesentliche steht zwar schon in der Überschrift. Aber ich will mich dennoch erklären. Das bin ich nicht zuletzt auch Euch schuldig, die Ihr mich und meine Streams unterstützt und oft fleißig Feedback gegeben habt.

Dafür bedanke ich mich aus tiefstem Herzen. Ehrlich. Es ist ein riesiger Schritt, wenn man beschließt, dass man mit dem Streaming anfängt. Ich hatte und habe keine Ahnung, ob Euch das ordentlich gemacht habe – aber, wie eingangs erwähnt, Eure Rückmeldungen waren immer ein Ansporn und ein Zeichen für mich, dass ich mich wohl nicht völlig zum Affen mache.

86H

Doch kommen wir endlich auf den Punkt: So gerne ich weitermachen würde, fehlt mir aktuell schlichtweg die Zeit dafür. Der neue Job und die Pendelei fordern nicht nur ihren zeitlichen Tribut (der Wecker klingelt gnadenlos um halb sechs). Vielmehr bin ich, selbst wenn ich doch mal ein Stündchen erübrigen könnte, meistens absolut platt und schon um 22 Uhr fertig mit der Welt. Da habe ich keine Freude dran zu streamen, weil ich weiß, dass Ihr keine Freude an mir hättet. An den Wochenenden bin ich auch regelmäßig auf Events unterwegs. Somit fallen die leider auch flach für einen regelmäßigeren Termin. Denn Verpflichtungen abseits der Kiste und Arbeit müssen auch noch wahrgenommen werden. So bringt das einfach nix.

In meinem Kopfkino male ich mir neben dem Stream auch regelmäßigere Artikel hier auf meiner Spielwiese aus. Und nen eigenen Podcast. Und dies. Und das. Ich muss den Tatsachen leider einfach ins Auge blicken: Es hat keinen Wert.

Daher liegen die Livestreams bis auf Weiteres erstmal auf Eis. Die Cantina Band Roadies treiben aber weiterhin ihr Unwesen. Wenn auch wieder unregelmäßiger.

Ich hoffe, Ihr habt Verständnis. Aber wir lesen uns ja weiterhin auf Twitter =)

Filmfan, Musikliebhaber, schwäbischer Sith-Akolyth und Hypetrain-Lokführer.

4 Comments

  1. Ja, wie das Leben so spielt. Schade, war immer nett. Hoffe du bekommst gelegentliche Stream hin.

    Grüße aus dem Schwabenländle.

  2. Wer kein Verständnis dafür hat, dass dein Reallife natürlich vorgeht, dem kann man nun wirklich nicht ernsthaft als Fan sehen und auch nicht helfen, egomane halt. Ich finde es zwar schade, aber so ist das Leben nun mal. Es kommen wieder andere Zeiten wo es besser zu planen sein wird.

  3. Oh, sowas kenne ich. Alles hat seine Zeit und manchmal muss man eben Prioritäten setzen, dann fällt irgendwie eine Last ab und man bekommt den Kopf wieder frei.
    Es war bestimmt eine gute Entscheidung, obwohl es dir sicher nicht leicht gefallen ist.

  4. Sehr schade, hab mich schon auf ME3 gefreut bei dir aber RL geht vor wie es im Gaming immer so schön heißt 😀 Hauptsache du machst dir selbst keinen Stress und irgendwann gibts sicher wieder Zeit für Streams und ähnliches :)Ansonsten könnte man sich ja einfach mal so absprechen zum zocken oder so^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.